Bewerbung für Bank- und Finanzwesen

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung, in einem Unternehmen der Bank-, Finanz- oder Versicherungsbranche?

Arbeitgeber aus der Bank- und Finanzbranche stellen hohe Anforderungen an Kandidaten. Das fängt schon beim Sichten der Bewerbungsunterlagen an. Bereits kleinste Fehler können dazu führen, dass eine Bewerbung von vornherein aussortiert wird. Damit Ihnen das nicht passiert, hat Bankpower für Sie die wichtigsten Tipps zur Bewerbung für Bank- und Finanzunternehmen zusammengestellt:

  • Beweisen Sie präzises Arbeiten, indem Sie einen lückenlosen Lebenslauf und ein vollständiges Anschreiben inklusive aller benötigten Anlagen einreichen. Überprüfen Sie Ihre Dokumente vor dem Abschicken noch einmal auf mögliche Rechtschreib- oder Grammatikfehler.
  • In der Bank steht der Kontakt zu Kunden – sowohl schriftlich, wie auch mündlich – im Vordergrund. Kommunikationsstärke und Ausdrucksvermögen sind daher wichtige Eigenschaften, die bereits während der Bewerbung herausstechen sollten. Achten Sie daher auf die Wortwahl Ihres Anschreibens. Wir helfen Ihnen gern!
  • Serviceorientiertes Handeln, eine logische Denkweise und Verantwortungsbewusstsein – all diese Attribute sind im Bankwesen unabkömmlich. Führen Sie Ihre Fähigkeiten im Lebenslauf nicht einfach nur auf, sondern belegen Sie sie an konkreten Beispielen, z. B. an der Ausübung eines Ehrenamts oder dem Engagement in einem Verein.

Bewerben mit Bankpower – so geht’s richtig

Schritt für Schritt erklären Ihnen die Experten von Bankpower, worauf es bei einer Bewerbung für Bank- und Finanzunternehmen ankommt.

Informationen über den Arbeitgeber sammeln

Sie wissen bereits, bei wem Sie sich bewerben wollen? Dann besorgen Sie sich vertiefende Informationen über Ihren potenziellen neuen Arbeitgeber. Der schnellste Weg ist dabei das Internet. Sehen Sie sich genau an, welche Neuigkeiten es über das Unternehmen gibt, welche Projekte anstehen bzw. in der Vergangenheit erfolgreich waren. Welche Firmenphilosophie hat das Unternehmen?

Vieles erfahren Sie bereits auf der Unternehmenshomepage oder auf Nachrichtenseiten, die Sie mithilfe der gängigen Suchmaschinen schnell finden werden. Ein Muss für Bewerbungen: Finden Sie den Namen des richtigen Ansprechpartners heraus und verwenden Sie ihn im Anschreiben.

Bewerbungsunterlagen erstellen und ggf. vervollständigen

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten aus einem Anschreiben mit Foto, einem Lebenslauf und Ihren Zeugnissen bestehen.

Das Anschreiben sollte nicht mehr als eine Seite haben, der Lebenslauf kann dafür länger sein. Bitte fügen Sie nur die wichtigsten Zeugnisse bei! Gehen Sie im ersten Teil Ihres Anschreibens kurz auf das Unternehmen ein, am besten auf einen Aspekt der Firma, den Sie besonders gut finden oder mit dem Sie sich identifizieren können. Schauen Sie sich außerdem die Anforderungen aus der Stellenanzeige an und bauen Sie die passenden Kenntnisse aus Ihrem Lebenslauf ein. Beschränken Sie sich auf das Wesentliche. Alles Weitere gehört nicht in das Anschreiben, sondern in den Lebenslauf.

 Bauen Sie den Lebenslauf so auf, dass Sie mit der aktuellen Tätigkeit beginnen und auf der Zeitachse zurückgehen. Diese Form nennt man einen „amerikanischen Lebenslauf“, er hat sich mittlerweile auch hier in Deutschland durchgesetzt. Da die meisten Unternehmen immer häufiger eine E-Mail-Bewerbung empfehlen, sollte die Datei nicht größer als 2 MB sein. Das Bewerbungsfoto sollte Authentizität und Professionalität ausstrahlen. Vermeiden Sie daher grelle Farben und tragen Sie ordentliche und schlichte Kleidung.

Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch

Im Vorstellungsgespräch ist Pünktlichkeit Pflicht! Erscheinen Sie lieber zehn Minuten zu früh, als zu spät. Informieren Sie sich vorher, wie Sie die Adresse am besten finden, und berechnen Sie alle eventuellen Hindernisse mit ein. Tragen Sie die Adresse mit sich und merken Sie sich den Namen Ihres Ansprechpartners. Nehmen Sie zum Gespräch eine vollständige Bewerbungsmappe mit und schalten Sie Ihr Mobiltelefon aus. Kleiden Sie sich Anlass entsprechend – bei einer Bewerbung für Bank-, Wirtschafts- und Finanzunternehmen ist ein gepflegtes Erscheinungsbild sehr wichtig.

Bereiten Sie sich nicht nur äußerlich und organisatorisch, sondern auch inhaltlich auf das Vorstellungsgespräch vor. Dazu gehört, dass Sie Ihren Lebenslauf auswendig kennen und eventuell auftretende Nachfragen plausibel beantworten können. Zu guter Letzt: Verstellen Sie sich nicht. Mit einem authentischen Auftreten beeindrucken Sie Ihr Gegenüber mehr als durch prahlerische Geschichten und ein aufgesetztes Lächeln.

Unsere Experten helfen Ihnen gerne bei der Bewerbung

Die Kollegen der Bankpower-Niederlassungen kennen sich bestens mit den Do’s and Don’ts von Bewerbungsverfahren aus. Zögern Sie daher nicht, einen unserer Ansprechpartner zu kontaktieren und uns nach Details zu fragen. So sind sie bestmöglich auf Ihren Vorstellungstermin bei unserem Kunden vorbereitet.